Voraussetzungen und Bedingungen für interne und externe Arbeiten

Unter den hier genannten Voraussetzungen und Bedingungen übernehme ich die Betreuung für Abschluss- und Studienarbeiten. Interne Arbeiten sind sind solche, die nicht in Zusammenarbeit mit Unternehmen oder anderen externen Partnern (Behörden, Institute) durchgeführt werden. Externe die anderen.

1. Thema passend?

Gerne betreue ich externe oder interne Abschlussarbeiten sowie Studienarbeiten (immer intern) aus meinem Kompetenz- und Interessenbereich (Auswahl):

  • verteilte System- und Softwarearchitekturen (insb. Microservice, Webservices, APIs, serverless/FaaS, Cloud)
  • Sensornetzwerke
  • Internet of Things (Anwendungen, Technologien, bevorzugt Software und Kommunikation)
  • Kommunikations-Middleware
  • Mobile Programmierung (cross platform, Energieeffizienz, Architekturen, Methodik)
  • parallele/nebenläufige Programmierung
  • funktionale Programmierung
  • e-Learning

Eine Liste aller Abschluss- und Studienarbeiten, die ich in der Vergangenheit betreut habe, ist auf meiner Website . Sie können sich dort grob über Themen informieren, die ich betreuen könnte. Sie können auch gerne andere Themen vorschlagen.

2. Ressourcen frei?

Zur Erklärung, was freie Ressourcen sind: Professor/innen können Teile ihrer individuellen Lehrverpflichtung gegenüber der Fakultät für Informatik durch die Betreuung von maximal vier Bachelor- oder Masterarbeiten pro Semester ersetzen. Die Betreuung von Studienarbeiten oder was über diese Anzahl hinausgeht, geht über diese Dienstaufgaben hinaus – kann also nicht verrechnet werden. Wenn es ein besonders interessantes Thema ist oder ich sonst eine besondere Bedeutung der Arbeit sehe (z.B. Aussicht auf spätere Veröffentlichung oder Preiswürdigkeit) bin ich im Einzelfall bereit, über meine Dienstaufagben hinaus – also letztlich in meiner Freizeit – Arbeiten zu betreuen.

Was meine Auslastung angeht, gilt first come first served: Solange ich freie Kapazitäten habe (nicht zu viel Lehrverpflichtung geplant, weniger als vier Abschlussarbeiten im avisierten Semester) und mich für kompetent zur Betreuung Ihres Themas halte, sage ich zu.

3. Randbedingungen

3.1. generell geltende Randbedingungen

  • Die Sprache der Arbeit muss Deutsch oder Englisch sein.

  • Sie müssen die allgemeine Prinzipien wissenschaftlicher Arbeit einhalten. Beachten Sie dafür insbesondere:

  • Außerdem darf Ihre Arbeit natürlich auch keine Plagiate enthalten.

  • Die Arbeit muss digital als PDF über Moodle abgegeben werden.

  • Bereitstellung Ihrer etwaigen aufgenommenen Primärdaten, Quellcodes und aller anderen fertigen digitalen Artefakte (außer dem Text Ihrer Arbeit): Sie müssen alle Primärdaten, Quellcodes und digitale Artefakte außer dem Text auf einem Datenträger (CD-ROM/DVD oder MicroSD/SD-Karte) abgeben, der in die abzugebenen Texte eingebunden werden muss. Der Inhalt des Datenträgers muss als ZIP zusätzlich zum PDF über Moodle abgegeben werden.

3.2. Randbedingungen bei internen Abschluss- und Studienarbeiten

  • Copyright Text: Sie behalten als Autor natürlich grundsätzlich Ihr eigenes Urheberrecht. Voraussetzung für die Annahme einer internen Arbeit ist aber, dass Sie sich bereit erklären, Ihre schriftliche Arbeit entweder unter einer Creative Commons-Lizenz zu veröffenlichen oder alternativ den folgenden Passus abzudrucken:

    “Ich bin damit einverstanden, dass meine Arbeit veröffentlicht wird, d.h. dass die Arbeit elektronisch gespeichert, in andere Formate konvertiert, auf den Servern der Hochschule Mannheim öffentlich zugänglich gemacht und über das Internet verbreitet werden darf."

  • Lizensierung Ihrer etwaigen aufgenommenen Primärdaten, Quellcodes und aller anderen fertigen digitalen Artefakte (außer dem Text Ihrer Arbeit): Sie stellen alle Primärdaten, Quellcodes und digitale Artefakte außer dem Text unter einer Open Source Lizenz zur Verfügung. Es ist nicht erforderlich, dass Sie zusätzlich auch unfertige Zwischenergebnisse bereitstellen, und es ist auch nicht erforderlich (aber wünschenswert), dass Sie Ihre Produkte öffentlich hosten (z.B. auf github.com , gerne auch mit DOI, z.B. über zenodo.org ).

    Die folgenden Open Source-Lizenzen sind akzeptabel:

  • Sie müssen im Erfolgsfall, also wenn Ihre Arbeit positiv verläuft und die Ergebnisse Ihre Forschungsfrage beantworten, prinzipiell bereit sein, an einer etwaigen Veröffentlichung mitzuarbeiten.

  • Die Arbeit muss in drei gebundenen, doppelseitig (“twopage”) gedruckten Papierexemplaren im Sekretariat abgegeben werden.

3.3. Randbedingungen bei externen Abschlussarbeiten

  • Bei externen Abschlussarbeiten schließe ich grundsätzlich keine Geheimhaltungsvereinbarungen mit Unternehmen.

  • Abschlussarbeiten, bei denen Ergebnisse entstehen, für die von einer amtlichen Stelle oder auf deren Veranlassung die Schutzbedürftigkeit festgelegt wird, betreue ich aus organisatorischen Gründen nur bis zum Geheimhaltungsgrad VS-NfD. Die Arbeit erhält dann natürlich auch einen Sperrvermerk.

  • Die Arbeit kann auf Wunsch des externen Partners einen Sperrvermerk haben, wenn personenbezogene Daten, Kundendaten oder Firmengeheimnisse betroffen sind. Wenn Sie keinen Sperrvermerk erhält, gilt dasselbe zum Copyright des Texts wie bei internen Arbeiten.

    In dem Fall gilt: Sie behalten als Autor natürlich grundsätzlich Ihr eigenes Urheberrecht. Voraussetzung für die Annahme einer externen Arbeit ohne Sperrvermerk ist aber, dass Sie sich bereit erklären, Ihre schriftliche Arbeit entweder unter einer Creative Commons-Lizenz zu veröffenlichen oder alternativ den folgenden Passus abzudrucken:

    “Ich bin damit einverstanden, dass meine Arbeit veröffentlicht wird, d.h. dass die Arbeit elektronisch gespeichert, in andere Formate konvertiert, auf den Servern der Hochschule Mannheim öffentlich zugänglich gemacht und über das Internet verbreitet werden darf."

  • Die Arbeit muss in zwei gebundenen, doppelseitig (“twopage”) gedruckten Papierexemplaren im Sekretariat und in einem gebundenen Exemplar direkt dem/der externen Gutachter/in abgegeben werden.

Previous
Next